Spiele die ihr bereits gekauft habt für Oculus neu kaufen ?

Dieses Thema im Forum "Oculus Home Spiele" wurde erstellt von Inditronic, 17. März 2016.

  1. Am 28.03. kommen einige Titel in den Oculus Store die es bereits in Steam gibt und bei denen VR Support schon implementiert/vorgesehen/versprochen war.

    Als Beispiel seien Blaze Rush, Shufflepuck Cantina und The Vanishing of Ethan Carter genannt. Später werden noch weitere Titel kommen bei denen nicht klar ist ob es separate Versionen gibt.

    Zumindest die Entwickler von The Vanishing of Ethan Carter haben gesagt das für VR eine eigene Version rauskommt die wohl auch nochmal separat gekauft werden muss.

    Ich besitze alle 3 Titel und habe sie nur wegen dem VR Support erworben. Wenn es jetzt schlecht läuft muss ich alle 3 erneut kaufen. Blaze Rush kostet zum Beispiel derzeit auf Steam 10 Euro, im Oculus Store dann 20 €, was darauf hindeutet das es hier nicht einfach einen Patch geben wird.

    Meiner Meinung nach sollten die Devs VR als Upgrade anbieten, in Form eines DLC, der nicht sehr teuer sein sollte. Den viele haben die Spiele wegen VR Support erworben und damit dessen Entwicklung bereits mitfinanziert.

    Was denkt ihr zu dem Thema ?
     
  2. Die Spiele waren ja auch mit VR Support gekennzeichnet, von daher kann man eigentlich auch verlangen, dass die Versionen die einen VR Support angepriesen haben, diesen dann auch bekommen. Ich hoffe die Entwickler werden da so agieren wie Frontier und einem einen entsprechenden Key zur Verfügung stellen. Ansonsten hätten sie den VR Support nur innofiziell anbieten dürfen ohne das Spiel entsprechend im Steam-Store mit VR zu kennzeichnen.
     
  3. Bei Spielen, bei denen ein späterer VR Support (ohne Hinweis auf Mehrkosten) angekündigt war und damit also der Kauf des Spiels zu dem Zeitpunkt aus Sicht des Käufers auch ein solcher VR Support mit zu den erworbenen Updates gehörte, wäre eigentlich kein nennenswerter Mehrpreis erlaubt, ein Neukauf schon gar nicht. Aber da müßte man natürlich genau hinschauen, was in welcher Form an der Stelle, wo Ihr das Spiel gekauft habt, geschrieben wurde durch den Publisher.

    Wenn ein Entwickler über möglichen künftigen VR Support in seinem Spiel nur mal in einem Interview gesprochen hat, sich davon aber in der Spielbeschreibung in z.B. Steam nichts wiederfand, ist das vielleicht etwas irreführend aber wohl im Zweifel nicht geschuldet. Dennoch sollte er dann hoffentlich ein spürbar günstigeres Upgrade auf die VR Version für Spieler anbieten, die die 2D Version bereits erworben haben, aber das ist dann seine Entscheidung. Aber je mehr in der Berichterstattung über das Spiel späterer VR Support genannt wurde, desto weniger Raum hat der Entwickler es später als anderes Produkt/Spiel darzustellen. Nicht nur rechtlich sondern auch gerade Marketing/PR-mäßig.
     
  4. Bei Project Cars wurde schon bestätigt. dass die Steam Version die selbe ist (also auch mit Oculus SDK kompiliert) wird bei Blaze Rush sicher ähnlich sein.
    Von Adrift, Radial-G und Elite ist bekannt, dass man die Steam Version in Oculus Home freischalten kann.
     
  5. Bei Blaze Rush ist die Frage wer es sich im Oculus Store kaufen sollten wenn es dort 20 € kostet, während es auf Steam 10 € kostet. Dieser Preisunterschied macht keinen Sinn.
     
  6. Radial-G ist dort auch teurer. Vielleicht nimmt Oculus mehr Anteile an den Verkäufen als Valve.. keine Ahnung..
    Ansonsten kann ich mir auch vorstellen, dass bei Blaze Rush oder Ethan Carter ein kostenpflichtiger DLC rauskommt.
    Oder aber die Spiele haben Zusatzinhalte, wie z.b bei Defense Grid der Fall
     
  7. Pinball FX 2 ist auch so ein Thema, hab mir im Humble Bundle die Tische geholt die es dort gab und jetzt kann ich damit vermutlich in VR nix anfangen. Ein Upgrade Preis wäre ok, aber alle Tische erneut kaufen wäre keine gute Lösung für den Kunden. Würde da ja reichen wenn man die Tische in einer neue VR Version freischalten könnte und nur das Grundspiel kaufen muss.
     
  8. Ich denke, dass vor allem um noch ein paar "faule" Käufer zu motivieren es im Oculus Store zu kaufen, weil es einfach einfacher ist und sie sich mit dem Thema nicht weiter beschäftigen wollen. Mich würde es auch sehr wundern, wenn es im Oculus Store nicht auch irgendwann Sales geben würde. Sonst könnten sie nämlich gar nicht mit anderen Stores mithalten.

    Was mich interessieren würde meint ihr es ist möglich, dass in Zukunft auf Seiten wie G2A (Keyhandel) auch Oculus Store Keys angeboten werden? Bei Steam kann man dort (außerhalb des Sales) immer ein paar Euro sparen.
     
  9. Sales gibt es bestimmt, gibt es jetzt schon im GearVR Store. Bisher beträgt der Rabatt dort 30 %. Die Sache mit den Keystores finde ich auch Interessant. Noch toller wäre aber ein Humble VR Bundle. Irgendwann kommt das sicher, die Frage ist nur wie schnell.
     
  10. Wobei bei den genannten Spielen ja noch nicht mal sicher ist ob sie unter steam VR Support kriegen
     

Diese Seite empfehlen