Star Wars - The Battle of Endor

Dieses Thema im Forum "Oculus Home Spiele" wurde erstellt von SolKutTeR, 12. August 2014.

  1. [​IMG]

    The Battle Of Endor von James Clement
    X-Wing Simulator mit der Unity Engine realisiert.

    Teaser 1


    Teaser 2 GEMA geschützt


    Download befindet sich hier.
    Mirror bereitgestellt von TTester.

    Momentan leider nur DK1 Support, so wie ich es verstanden habe !
    Oder habe ich da etwas falsches verstanden ?



    Was denkt Ihr?
    Sicher ein irres Erlebnis...
     
    #1 SolKutTeR, 12. August 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  2. Hab´s heute Nachmittag ausprobiert. Ist mit dem SDK 3.x kompiliert, funktioniert also nach Stoppen des Oculus-Service (rudimentär) mit dem DK2. Leider klappt das positional tracking bei mir nicht richtig und die Funktion um die Ansicht zurück zu setzen klappt mit dem DK2 auch nicht, so dass ich immer hinter/im Piloten sitze.

    Würde mir davon wirklich sehr eine Version für das DK2 wünschen.
     
  3. #3 manbo, 14. September 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  4. Danke, schönes Video... diesen Traum teilen wir. Und endlich wird er wahr... :)

    Gerade Star Wars mit seiner Spacefighter oientierten Story ist ideal für VR geeignet. Das wird sicher nicht die letzte Anwendung in der Art sein.
     
  5. Das jetzt noch in schöner Grafik und ich würde Geld dafür bezahlen... selbst wenn es nur 15 Minuten Spielzeit sind.

    EDIT: Wie läuft das bei solchen Entwicklungen eigentlich mit den Lizenzen? Ist das OK weil der Typ kein Geld dafür verlangt?
     
  6. Ich glaube das ist so: Wenn die Lizenzgeber (in diesem Fall nun Disney) was dagegen haben, kann der Entwickler Probleme bekommen. So lange damit kein Geld gemacht wird (wozu auch indirekter Verdienst durch Werbung auf der Download-Seite zählt), wird es normalerweise jedoch geduldet.

    Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

    Das Gleiche trifft ja auch auf die zahlreichen Mods für andere Spiele zu.
     
  7. Also quasi: Man sagt nix und lässt das vermeidlich kleine Produkt herranreifen. Wenn "der Apfel" reif für die Ernte ist, meldet sich der Lizenzbesitzer mit seinen ihm zustehenden Ansprüchen.
     
  8. Das wäre ja noch die Angenehme Lösung, viel eher meldet sich der Lizenzhalter und fordert dazu auf das Projekt einzustellen ohne Möglichkeit die Linzenz irgendwie noch bekommen zu können. Meist ist es also eher generell das Todesurteil. Wenn dann müsste man vorher sich die Lizenz besorgen.

    Ich glaub bei Star Wars ist es aktuell so, dass allein EA die Star Wars Spiele Lizenz hat... denke mehr muss man dann auch nicht mehr sagen... wer EA kennt... ^^
     
  9. Es ist theoretisch beeindruckend.. aber so schlecht umgesetzt (für jemand der Xwing Alliance gespielt hat) das es schade ist... reinschaun ok.. das wars aber auch... kampf macht keine Freude

    mich wundert auch das XWing Alliance nicht von irgendwem gepimpt wurde :)
     

Diese Seite empfehlen